8. Tibet-Abend

Ab Dienstag 05. Juni 2018

8. Tibet-Abend in Zusammenarbeit mit der Snowland Children Foundation und der Gesellschaft für Schweizerisch-Tibetische Freundschaft. Benefiz für die Nepal-Hilfe.

Gezeigt werden die Filme "Tigernase" und "Leaving fear behind".
Der Regisseur von "Tigernase" - Lobsang Sotrug - gibt im Voraus eine Einführung zu seinem Film.

Tigernase, ein über 80-jähriger Tibeter, verbrachte 32 Jahre seines Lebens in chinesischen Gefängnissen, weil er an ein freies Tibet glaubte. Heute lebt er als politischer Asylant in Rikon in der Schweiz. Der Regisseur Lobsang Sotrug ist ein «tibetischer Schweizer», der noch nie in Tibet war. Der Film zeigt die Annäherung des 25-jährigen Tibeters an seinen Protagonisten und setzt sich dabei mit seiner eigenen Identität auseinander.

Dhondup Wangchen gab mit dem Film «Leaving Fear Behind» im Jahre 2008 seinen Landsleuten in Tibet vor der Austragung der Olympischen Spiele in Beijing eine Stimme. Dafür wurde er von den Chinesen 6 Jahre eingesperrt. 2014 wurde er aufgrund gesundheitlicher Probleme zwar entlassen, aber unter Arrest gestellt. Erst 2017 konnte er seine Frau und 4 Kinder nach 10 Jahren Trennung in den USA wieder treffen..

Start ab

Di. 05. Juni

Genre

Dokumentation

Alter

ab 12 Jahren

Regie

Dhondup Wangchen; Lobsang Sotrug

Laufzeit

80 Minuten

Spielzeiten

Di 05.06.18

Cine 3 19:00